Wir erarbeiten für Sie optimale Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen
Titel

Kanzlei Steinfartz

Tel.:  49 (0)381 - 40310310
Fax:  49 (0)381 - 403103113

Unsere Standorte:

Tel.:  49 (0)40 - 228688288
Fax:  49 (0)40 - 228688289

Stephanstr. 8, 18055 Rostock

Tarpen 40, 22419 Hamburg

Anfrage senden

kostenlos und unverbindlich

Titel
Titel
Titel

Einlagensicherung der privaten Banken

Der Einlagenschutz der privaten Banken in Deutschland bietet den Verbrauchern ein einmaliges Schutzniveau für ihre Sparguthaben. Gesetzliche und freiwillige Sicherungen bilden dabei ein Gesamtsystem, das für Sicherheit und Stabilität sorgt. Dennoch ist vielen Kunden nicht bewusst, wie im Falle einer Bankinsolvenz ihre Gelder geschützt sind und wie sie im Schadensfall entschädigt werden. Auch wissen sie nicht, wie hoch der Schutz der Einlagensicherung im Einzelfall ist.

Falls eine Bank nicht in der Lage ist, Kundengelder, sogenannte Einlagen zurück zu zahlen, sind die Rückzahlungsansprüche der Kunden durch Sicherungseinrichtungen abgesichert.

Diese Einrichtungen zahlen die geschützten Einlagen an die Kunden aus und nehmen im Rückgriff die insolvente Bank dafür in Anspruch. Als Kunde einer privaten Bank in Deutschland sind Sie grundsätzlich doppelt abgesichert.

Seit 1998 gibt es in der Europäischen Union die gesetzliche Pflicht ein Mindestmaß an Absicherung zu unterhalten. Durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz wird den Sparern in Deutschland eine Mindestabsicherung ihrer Einlagen von 100.000,00 € gewährt.

Alle Banken sind deshalb verpflichtet ihre Einlagen durch Zugehörigkeit zu einer gesetzlichen Entschädigungseinrichtung zu sichern. Die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Entschädigungseinrichtung ist Voraussetzung dafür, dass eine Bank überhaupt ihr Geschäft betreiben darf.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, erläutern wir Ihnen gerne, welche Einlagen im welchem Umfang bei den privaten Banken abgesichert werden. Ebenfalls erläutern wir Ihnen die Sicherungseinrichtung im Falle einer Bankinsolvenz und wie Sie vorgehen sollten, um schnell entschädigt zu werden.

Titel