Wir erarbeiten für Sie optimale Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen
Titel

Kanzlei Steinfartz

Tel.:  49 (0)381 - 40310310
Fax:  49 (0)381 - 403103113

Unsere Standorte:

Tel.:  49 (0)40 - 228688288
Fax:  49 (0)40 - 228688289

Stephanstr. 8, 18055 Rostock

Tarpen 40, 22419 Hamburg

Anfrage senden

kostenlos und unverbindlich

Titel
Titel
Titel
Titel

Widerruf von Lebens- und Rentenversicherungen

Fast jeder deutsche Haushalt hat sie: eine Lebensversicherung und das, obwohl die Renditeentwicklung der meisten Lebensversicherungen oft hinter dem zurückbleibt, was man sich bei Abschluss des Vertrages errechnet hatte. Fast die Hälfte aller Lebens- und Rentenversicherungen werden nicht bis zum vertraglich vorgesehenen Termin durchgehalten. Gründe für die vorzeitige Beendigung des Vertrages können finanzielle Probleme oder die Unzufriedenheit über die geringe Rendite der Versicherung sein.

Rückkaufswert der Versicherung oft unbefriedigend

Kündigt der Versicherungsnehmer die Lebens- oder Rentenversicherung, ist oft die Enttäuschung groß, weil der von der Versicherung ausgezahlte Rückkaufswert häufig weit hinter dem bleibt, was der Kunde in die Versicherung eingezahlt hat.

Widerruf der Versicherungsverträge finanziell attraktiver als Kündigung

Die Rechtsprechung hat nunmehr dem Kunden die Möglichkeit eingeräumt, neben der oftmals unvorteilhaften Kündigung des Versicherungsvertrages diesen zu widerrufen, wenn die damalige Widerrufsbelehrung falsch war. So hat der Bundesgerichtshof bereits in seinem Urteil vom 07.05.2014 (Az.: IV ZR 76/11) festgestellt, dass Lebens- und Rentenversicherungen, die im Zeitraum zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, immer noch widerrufen werden können. Dabei bestätigte der BGH in seinem Urteil vom 29.07.2015 (Az.: IV ZR 384/14 und IV ZR 4 48/14), dass der Widerruf sogar dann möglich ist, wenn der Versicherungsvertrag bereits gekündigt und abgewickelt wurde.

Versicherungsnehmer sollten Verträge auf fehlerhafte Widerrufsbelehrungen überprüfen lassen

Da die Versicherungsgesellschaften vielfach fehlerhaft über das Recht zum Widerruf den Verbraucher informierten, besteht hier eine wirtschaftlich günstigere Alternative den Versicherungsvertrag rückabzuwickeln, als diesen zu kündigen. Kunden die mit dem Gedanken spielen, ihren Versicherungsvertrag zu beenden, sollten deshalb ihre damalige Widerrufsbelehrung überprüfen lassen.

 Unsere Leistungen:

Die Kanzlei Steinfartz in Rostock ist auf die Bereiche Bank- und Kapitalmarktrecht und Versicherungsrecht spezialisiert. Wir konnten bereits eine Vielzahl von Anlegern erfolgreich bei Rechtsstreitigkeiten mit Versicherungen, Banken und Beratern vertreten.

Wenn Sie sich von Ihrer unprofitablen Lebens- oder Rentenversicherung lösen wollen, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Gerne sichten wir Ihre Unterlagen und beraten Sie über Ihre Chancen und das weitere Vorgehen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung.