Wir erarbeiten für Sie optimale Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen
Titel

Kanzlei Steinfartz

Tel.:  49 (0)381 - 40310310
Fax:  49 (0)381 - 403103113

Unsere Standorte:

Tel.:  49 (0)40 - 228688288
Fax:  49 (0)40 - 228688289

Stephanstr. 8, 18055 Rostock

Tarpen 40, 22419 Hamburg

Anfrage senden

kostenlos und unverbindlich

Titel
Titel
Titel
Titel

Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co KG – Schadensersatz geltend machen

Anleger, die sich an der mittlerweile insolventen Fondsgesellschaft Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG beteiligt haben, sollten mögliche Schadensersatzansprüche gegen die vermittelnden und/oder beratenden Banken oder Anlageberater wegen Falschberatung prüfen lassen.

Das Geschäftsmodell der Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG

Das Anlagekonzept sah vor, von interessierten Anlegern Gelder in Höhe von 30 Millionen Euro einzuwerben und diese in Form eines Darlehens an eine Investitionsgesellschaft Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH weiterzuleiten. Mit dem Geld sollte sich diese am Immobilienhandel beteiligen. So wollte die Investitionsgesellschaft besonders günstige Immobilien z.B. aus Zwangsversteigerungen erwerben. Die Investitionsgesellschaft verpflichtete sich im Darlehensvertrag dazu, jedes Jahr Zinsen von 13,25 % an die Fondsgesellschaft zu zahlen. Diese sehr hohe Verzinsung war notwendig, um die versprochene Rendite an die Anleger zahlen zu können. Die Anleger sollten laut Emissionsprospekt jährliche Ausschüttungen in Höhe von 12 % erhalten. Insgesamt wurde den Anlegern eine Fondsbeteiligung mit einem Rückfluss von 155,93 % ihres investierten Kapitals innerhalb weniger Jahre schmackhaft gemacht.

Unplausibles Fondskonzept der Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG

Das zuvor dargestellte Anlagekonzept der Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG war jedoch offensichtlich nicht wirtschaftlich tragfähig und damit nicht plausibel. Um die versprochenen Zinszahlungen an die Fondsgesellschaft und letztlich an die Anleger zahlen zu können, hätte die Investitionsgesellschaft konstant hohe Renditen von geschätzten 17 % pro Jahr erwirtschaften müssen. Solche Renditen waren jedoch zu keiner Zeit mit dem Immobilienhandel zu erwirtschaften. Inzwischen ist die Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG insolvent.

Schadensersatz wegen Falschberatung

„Anleger, denen zu einer Beteiligung an der Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG geraten wurde, sollten die Möglichkeit prüfen lassen, Schadensersatzforderungen gegen die beratende Bank oder freie Anlageberater geltend zu machen“, rät der Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Matthias Steinfartz aus Rostock. In vielen Fällen haben diese ihre Beratungspflichten gegenüber den Anlegern verletzt. Banken und Anlageberater müssen die Plausibilität des Geschäftsmodells prüfen und interessierte Anleger über die Risiken einer Fondsbeteiligung aufklären. Oft wurde die Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG jedoch als vergleichsweise sichere Anlage beworben und die vermeintliche Absicherung über Grundschulden in den Vordergrund gestellt. Ebenso ist die Laufzeit der Anlage oftmals mit vier Jahren zu niedrig angegeben worden.

Unsere Leistungen:

Die Kanzlei Steinfartz in Rostock hat bereits eine Reihe von Anlegern erfolgreich bei Rechtsstreitigkeiten mit Gesellschaften, Banken und Beratern vertreten. Insbesondere Anlegern, welche in Fonds wie den der Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG investiert haben, konnten wir bereits zu einem Erfolg im Prozess verhelfen können.

Wenn Sie ebenfalls Probleme mit einer derartigen Beteiligung haben, zögern Sie nicht sich mit uns in Verbindung zu setzen. Gerne sichten wir Ihre Unterlagen und beraten Sie über Ihre Chancen und das weitere Vorgehen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts.