Wir erarbeiten für Sie optimale Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen
Titel

Kanzlei Steinfartz

Tel.:  49 (0)381 - 40310310
Fax:  49 (0)381 - 403103113

Unsere Standorte:

Tel.:  49 (0)40 - 228688288
Fax:  49 (0)40 - 228688289

Stephanstr. 8, 18055 Rostock

Tarpen 40, 22419 Hamburg

Anfrage senden

kostenlos und unverbindlich

Titel
Titel
Titel
Titel

Lebensversicherungen versuchen, fehlerhafte Widerrufsbelehrungen durch neue zu ersetzen

In den vergangenen Wochen haben die Versicherungen gehäuft neue Widerspruchsbelehrungen ihre Versicherungsnehmer mit Altverträgen geschickt. Die Versicherer versuchen mit den neuen Widerspruchsbelehrungen den sogenannten Widerrufsjoker außer Kraft zu setzen und eine Widerspruchsfrist von 14 Tagen in Gang zu ersetzen. Grund hierfür ist, dass bei einer Reihe von Altverträgen die Widerspruchsfrist wegen der fehlerhaften Widerspruchsbelehrung gar nicht zu laufen begonnen, sodass diese Altverträge zeitlich unbegrenzt widerrufbar sind.

Der Widerrufsjoker: Rückabwicklung oftmals günstiger als Kündigung des Vertrages

Wird ein Versicherungsvertrag widerrufen, so ist der Vertrag rückabzuwickeln. Dies ist für den Versicherungsnehmer häufig günstiger als eine Kündigung, da bei einer Kündigung nur der Rückkaufswert ausgezahlt werden muss. Die Versicherer ziehen hierbei erhebliche Kosten für Abschluss und Verwaltung ab. Bei der Rückabwicklung erhält der Verbraucher hingegen sämtliche eingezahlten Beiträge zurück und die Versicherungen dürfen nur einen geringen Abzug für den geleisteten Versicherungsschutz einbehalten. Ein weiterer Vorteil des Widerspruchs besteht darin, dass die Versicherung die eingezahlten Beiträge verzinsen muss.  Somit erhält der Versicherte nicht nur seine kompletten eingezahlten Beiträge zurück, sondern zusätzlich auch eine Verzinsung. Der Widerruf von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen ist vor allem für Verbraucher interessant, die Versicherungen vor der Finanzkrise abgeschlossen haben oder ihre Versicherung bereits gekündigt haben.

Versicherungsnehmer müssen innerhalb von 14 Tagen handeln

Versicherungsnehmer, welche sich von einem alten Versicherungsvertrag lösen wollen, weil dieser eventuell nicht die erwartete Rendite erbringt, sind jetzt zum Handeln gezwungen und sollten dem Schrieben der Versicherung binnen der Widerspruchsfrist von 14 Tagen widersprechen. Doch auch bei Widersprüchen innerhalb der laufenden Frist ist mit dem Widerstand der Versicherungsunternehmen zu rechnen. Es ist anzunehmen, dass die Versicherer versuchen werden, die auszuzahlenden Beträge möglichst niedrig ansetzen werden. Für Versicherungsnehmer ist es daher ratsam, die Versicherungsunterlagen von einem Rechtsanwalt überprüfen zu lassen, der auf den Widerruf von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen spezialisiert ist. Dadurch können die Erfolgsaussichten des Widerrufs einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung im Einzelfall sicher eingeschätzt werden und die Beratung stellt sicher, dass die Ansprüche in vollem Umfang geltend gemacht werden.

Unsere Leistungen:

Die Rechtsanwaltskanzlei Steinfartz in Rostock ist auf die Bereiche Bankrecht und Kapitalmarktrecht sowie das Versicherungsrecht spezialisiert. Aufgrund unserer jahrelangen Tätigkeit auf diesen Gebieten, verfügt die Kanzlei Steinfartz über entsprechende Erfahrung, welche wir Ihnen gerne zuteil kommen lassen. Wir vertreten unsere Mandanten und Mandantinnen gerichtlich und außergerichtlich bei allen Streitigkeiten, mit Banken und Versicherungen. Dazu zählen insbesondere der Widerruf bzw. die Kündigung von Versicherungsverträgen. Sollten Sie also von Ihrer Versicherung ein Schreiben mit einer korrigierten Widerrufsbelehrung erhalten, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch. Gerne sichten wir Ihre Unterlagen und beraten Sie über das weitere Vorgehen und die Aussichten für Ihre Angelegenheit.