Wir erarbeiten für Sie optimale Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen
Titel

Kanzlei Steinfartz

Tel.:  49 (0)381 - 40310310
Fax:  49 (0)381 - 403103113

Unsere Standorte:

Tel.:  49 (0)40 - 228688288
Fax:  49 (0)40 - 228688289

Stephanstr. 8, 18055 Rostock

Tarpen 40, 22419 Hamburg

Anfrage senden

kostenlos und unverbindlich

Titel
Titel
Titel
Titel

Anleger können gegen die Gründungskommanditistin TVP des MPC Capital Fonds klagen

Bereits seit einigen Jahren werden die Anleger von Fonds der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG, kurz MPC mit immer neuen Schreckensmeldungen konfrontiert. In einem in der Zeitschrift „Capital“ erschienen Artikel vom 22. Oktober 2013, „MPC droht Klagewelle“ wurde über ein Urteil des Landgerichts Hamburg berichtet. In dem Bericht geht es um den MPC Sachwert Rendite-Fonds Indien, welcher mit fehlerhaften Prospektangaben beworben worden war. In einem neuen Urteil des Landgerichts Karlsruhe wurde nun eine Sparkasse zur Schadensersatzzahlung verurteilt. Diese hatte den Fonds MPC Leben plus Spezial V GmbH & Co. KG vermittelt.

Negative Auswirkungen auf Schiffsfonds

Am 25.06.2015 berichtete zudem das „Handelsblatt“ in einem Artikel über die Probleme bei Schiffsfonds und anderen Fonds, welche gebrauchte Lebensversicherungen erworben haben. Am gleichen Tag fand auch die Hauptversammlung der MPC statt. Auf dieser ging es um die Abtrennung von der Tochtergesellschaft TVP. Den Gewinn- und Beherrschungsvertrag mit der TVP hatte MPC schon Ende des vergangenen Jahres 2014 gekündigt. Grund hierfür war offenbar, dass zuvor Klagen von Anlegern gegen TVP auch auf die bislang beherrschende Muttergesellschaft MPC durchschlugen. Dieses Risiko sollte mit der Abspaltung vermieden werden. Darüber hinaus wurde die Tochtergesellschaft in eine Kommanditgesellschaft, eine GmbH & Co. KG, umgewandelt. Die neue Geschäftsführerin und Komplementärin ist die neu gegründete Verwaltung TVP Treuhand GmbH.

Anleger des MPC Capital Fonds sollten Klage prüfen lassen

Alle Anleger, die fehlerhaft über die Risiken von Fonds der MPC Capital informiert worden sind, können hierfür grundsätzlich auch die Gründungsgesellschafter verantwortlich machen. So ist die TVP Gründungsgesellschafterin diverser Fonds und haftet somit prinzipiell für die Fehler bei der Anlageberatung zu den entsprechenden Fonds. Dies wurde in ständiger Rechtsprechung bestätigt. „Anleger, welche in den MPC Capital Fonds investiert haben, sollten die Möglichkeit einer Klage in Erwägung ziehen“, so Rechtsanwalt Matthias Steinfartz aus Rostock. Der Anwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht rät allen Betroffenen dazu, ihre Chancen bei einer Klage prüfen zu lassen. Anderenfalls droht im schlimmsten Fall ein Totalverlust der Investition und mögliche Rückforderungen.

Unsere Leistungen:

Die Kanzlei Steinfartz in Rostock hat bereits eine Reihe von Anlegern erfolgreich bei Rechtsstreitigkeiten mit Gesellschaften wie der MPC vertreten. Sollten Sie Probleme mit Ihrer Investition z.B. in einen Fonds haben, zögern Sie nicht sich mit uns in Verbindung zu setzen. Gerne sichten wir Ihre Unterlagen und beraten Sie über Ihre Chancen und das weitere Vorgehen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich des Bank und Kapitalmarktrechts.