Wir erarbeiten für Sie optimale Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen
Titel

kostenlose Anfrage
senden

einfach, kostenlos und unverbindlich

Rechtsanwaltkanzlei Steinfartz

Tel.:  49 (0)381 - 40310310
Fax:  49 (0)381 - 40310313

Stephanstr.8 18055 Rostock

Titel
Titel
Titel

Darlehen umschulden ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Das Problem

Die Darlehenszinsen sind in den vergangenen Jahren erheblich gesunken und befinden sich derzeit auf einem historisch niedrigen Niveau. Die Konditionen für einen vor wenigen Jahren aufgenommenen Kredit wären heute ungleich besser. Viele Kreditnehmer fragen sich deshalb, ob es möglich ist, den laufenden Darlehensvertrag abzulösen oder umzuschulden.

Das Problem hierbei besteht darin, dass die Banken für eine vorzeitige Vertragskündigung oftmals einen Ausgleich für die entgangenen Zinszahlungen, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung, verlangen. Diese liegt meistens so hoch, dass sich ein Umschulden nicht mehr lohnt.

Die Lösung

Verbrauchern steht bei Darlehensverträgen gemäß §13 BGB ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Dieses muss innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsschluss ausgeübt werden. Allerdings beginnt die Frist erst ab dem Zeitpunkt zu laufen, in dem die Bank den Verbraucher ordnungsgemäß über das Widerrufsrecht belehrt hat.

Genau hierin besteht Ihre Chance. Die Verbraucherzentrale Hamburg schätzt, dass etwa 2/3 aller Widerrufsbelehrungen in den letzten Jahren fehlerhaft waren, sodass die Widerrufsfrist noch gar nicht zu laufen begonnen hat. Die Folge daraus ist, dass der Darlehensvertrag rückabgewickelt wird.

Für Darlehensnehmer bedeutet dies konkret:

  • Die Bank als Kreditgeber erhält die Nettodarlehenssumme zurück, sowie eine marktübliche Entschädigung als Nutzungsentschädigung, anstatt der vertraglich vereinbarten Verzinsung
  • Im Gegenzug werden dem Kreditnehmer die bereits geleisteten Raten (Tilgung und Zins) erstattet. Darüber hinaus steht ihm ein Erstattungsanspruch gegen die Bank auf Nutzungsersatz und Bearbeitungskosten zu.

Eine solche Rückabwicklung bringt im Ergebnis eine sehr viel höhere Tilgungen als bei einer widerspruchslosen Weiterbedienung des bestehenden Darlehens. Eine Vorfälligkeitsentschädigung muss wegen einer fehlenden vertraglichen Vereinbarung nicht geleistet werden. Selbst in Fällen, in denen das Darlehen bereits abgelöst und eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt wurde, ist ein Widerruf nach ständiger Rechtsprechung weiterhin möglich, zumindest wenn die Auflösung des Vertrages einvernehmlich war.

Unsere Leistung

In den letzten Monaten gab es in ganz Deutschland eine regelrechte Flut an Rückabwicklungsanfragen. Allein die Verbraucherzentrale Hamburg registrierte über 20.000 Nachfragen. Nur in Mecklenburg-Vorpommern wurde die Möglichkeit der kostenlosen Umschuldung bisher nicht erkannt.

Leider erkennen die Banken einen Widerruf oftmals nicht an, sodass ohne anwaltlichen Druck kaum etwas zu machen. Auch die Berechnung von Rückerstattungsansprüchen ist so kompliziert, dass sie für den Laien alleine nicht zu bewerkstelligen ist.

Die Kanzlei Steinfartz ist bereits seit Jahren auf die Rückabwicklung von Verträgen spezialisiert und verfügt über entsprechend große Erfahrung auf diesem Gebiet. Gerne helfen wir dabei auch Ihren Darlehensvertrag kostengünstig umzuschulden. Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Erstgespräches zur Sichtung Ihrer Unterlagen und profitieren Sie von unserer Expertise.